Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie mir bitte.

  • gerd-pGerd Pillau
    Bürgermeister
    für ein lebenswertes
    Hermsdorf

Was wurde unter meiner Leitung 2000-2006 erreicht :

  gerd

  • Senkung der Verschuldung der Stadt um 16 % auf den Thüringendurchschnitt von 1226 EUR je Einwohner
  • Neuansiedlung von drei mittleren Unternehmen mit ca. 150 Arbeitsplätzen
  • Stadtentwicklungskonzept und Flächennutzungsplan wurden genehmigt
  • Sanierung Eisenberger Straße von Rathaus bis W.-Seelenbinder-Str. und Neubauder Brücke über die Anlagen der DB AG
  • Fertigstellung des Stadthauses als Verwaltungs- und Kulturzentrum der VG
  • Oberflächensanierung von Straßen und Gehwegen
  • Einsatz für Lärmschutzmaßnahmen bei der Erweiterung der Autobahnen
  • Neubau Kindertagesstätte „Holzlandknirpse“ und Sanierung der Kindertagesstätten „Pfiffikus“ und „Max und Moritz“
  • Bau einer Skateboardbahn für Kinder und Jugendliche
  • Einstufung im Landesentwicklungsprogramm 2004 als Mittelzentrum
  • Bau der Ortsverbindungsstraße Hermsdorf-Oberndorf-Bad Klosterlausnitz
  • Baubeginn der Umgehungsstraße Südtangente
  • Organisation der Sanierung der ev.-luth. Kirche in 3 Bauabschnitten durch die Stadt
  • Fertigstellung der Außenanlagen des Gasthofes „Zum Schwarzen Bär“
  • Errichtung der ARD-Wetterstation im Mischgebiet Ost ll
  • Unterstützung aller kulturellen, sportlichen und sozialen Vereine

Welche Ziele habe ich in der neuen Wahlperiode :

  • weitere Senkung der Verschuldung des Stadthaushaltes unter 1000,-EUR/Einw.
  • Erhalt und Schaffung neuer Arbeitsplätze durch günstige Bedingungen für Investoren und Arbeitnehmer ( genügend Kindertagesstättenplätze, Spielplätze, günstigeLebensbedingungen für Senioren uvm. )
  • Berücksichtigung der Erhöhung des Altersdurchschnittes und der Behinderten beillen Baumaßnahmen
  • weitere Belebung der Innenstadt
  • weitere Sanierung der Straßen und Gehwege ( Rodaer Straße, Schillerstraße, Kirchenholzsiedlung, Fertigstellung Südtangente usw.)
  • weitere Sanierung der Sportanlagen (Dach, Sanitär, uvm.von Turnhalle, Kegelhalle und Sportlerheim)
  • weiterer Einsatz für den Lärmschutz bei der Erweiterung der Autobahnen und des Hermsdorfer Kreuzes
  • weiterer Einsatz für den Erhalt des Mittelzentrums Hermsdorf-Bad Klosterlausnitz
  • Einsatz für den Erhalt aller Schulformen in Hermsdorf
  • Einsatz für den Erhalt der freiwilligen Leistungen in der Stadt und Verwaltun (Kultur, Sport, Stelle für soziale Betreuung in der Verwaltung usw. )
  • weitere Unterstützung aller Vereine der Stadt und des Seniorenbeirates
  • Förderung der freundschaftlichen Verbindungen zu den Partnerstädten Lahnstein und Grünstadt
  • Organisation einer nicht zu vergessenden 750-Jahr-Feier
  • weitere Mitarbeit in den Gremien für die Belange der Stadt Hermsdorf

Wo engagiere ich mich noch für Hermsdorf :

  • im als Mitglied des Kreistages des Saale-Holzland-Kreises und hier besonders im Ausschuß Wirtschaft und Tourismus, ÖPNV-Beirat und als Stellvertreter im Ausschuß Bildung und Sport
  • im Gemeinde- und Städtebund
  • im Vorstand des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Thüringens
  • als stellvertretender Vorsitzender der Kreisvolkshochschule des SHK
  • im Ausschuß und in der Mitgliederversammlung des ZWA
  • als Mitglied des Kommunalbeirates der E.ON Thüringens
  • als gesellschaftlicher Vertreter in der Gesellschafterversammlung der Jenaer Objektmanagement- und Betriebsgesellschaft-job ( Betreiber des Hermsdorfer Heizkraftwerkes )

Darum werbe ich am 7.Mai 2006 um Ihr Vertrauen

für die nächste Wahlperiode als Bürgermeister.

Bitte gehen Sie wählen, Ihr Gerd Pillau